Bittprozession

Wickendorfer lösen Versprechen ein

Am Freitag, 26. Mai, wallfahren die Wickendorfer nach Teuschnitz. An diesem Tag lösen sie ein Versprechen ihrer Vorfahren ein. Der Erzählung nach soll um das Jahr 1850 in der Region ein starkes Unwetter gewütet haben, bei dem die Wickendorfer Flur verschont blieb. Die Wickendorfer gelobten danach, jedes Jahr am Freitag nach Christi Himmelfahrt nach Teuschnitz zu pilgern.

Kremnitzwallfahrt entfällt

Die Bittprozession zur Kremnitzkapelle am Pfingstmontag entfällt. Stattdessen ist um 10:00 Uhr eine Messfeier in der Stadtpfarrkirche Teuschnitz.

Hagelprozession nach Teuschnitz

Am Freitag, 13. Mai, wegen Terminüberschneidungen eine Woche später als üblich, wallfahren die Wickendorfer nach Teuschnitz. Weggang der „Hagelprozession“ ist um 18:15 Uhr bei der Wickendorfer Kirche. In Teuschnitz ist um 19:00 Uhr in der Stadtpfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ die Wallfahrermesse. Musikalisch begleitet werden die Gläubigen von den Wickendorfer Musikanten. Der Erzählung nach soll um 1850 in der Region ein starkes Unwetter gewütet haben, bei dem die Wickendorfer Flur verschont blieb.

Bittprozession nach Förtschendorf

Im letzten Jahr konnten wir keine Wallfahrten unternehmen. Aufgrund vieler Termine an den Maisonntagen haben wir uns entschlossen am Dienstag, 20. Mai, nach Förtschendorf zu wallfahren. Weggang der Bittprozession ist um 18:00 Uhr an der Wickendorfer Kirche auf dem neuen Spielplatz, Wallfahreramt um 19:00 Uhr, anschließend Rückwallfahrt. Dazu ergeht herzliche Einladung.

Pfarrgemeinderat Wickendorf
Foto: Matthias Barnickel

Subscribe to RSS - Bittprozession