Seniorenkreis

Trotz Nachwuchssorgen herrscht gute Stimmung bei den Senioren

Grund zum Feiern hatten die Senioren aus Wickendorf und Marienroth: Ihr Seniorenkreis besteht nun seit 20 Jahren. Vor kurzem traf man sich und feierte das Jubiläum ausgiebig. Der Jubiläumsnachmittag wurde mit einem Gottesdienst in der Wickendorfer Rosenkranzkönigin-Kirche begonnen. Dekan Detlef Pötzl freute sich, dass sich die Senioren stark im Ortsgeschehen einbringen. Besonders die monatlichen Treffen, bei denen es lustig zugeht, seien für die Senioren gut, weil man sich mal wieder sieht und jeder etwas zu erzählen hat.

Stimmung beim Seniorenfasching

Die Senioren aus Wickendorf und Marienroth feierten Fasching. Die Tische im Pfarrsaal waren mit Masken und Luftschlangen dekoriert. Musikalisch führte Georg Horn durch den Seniorenfasching. Es wurde getanzt, geschunkelt und gelacht über die Witze des Musikanten. Natürlich gab es zum Kaffee auch Faschingskrapfen. Die Leiterin Jutta Löffler wünscht zu Beginn den Senioren einen frohen Nachmittag – und den hatten sie dann auch.

Text und Foto: Rudi Fiedler (aus der Neuen Presse vom 30.01.2015)

Senioren feiern Apfelfest

Die Seniorengruppe Wickendorf/Marienroth veranstaltete ein Apfelfest. Die Tische waren mit Äpfeln geschmückt, Apfelstrudel gab es zum Essen und ein Apfelschälwettbewerb wurde durchgeführt. 15 Frauen schälten um die längste Schale. Die Aufgabe bestand darin, die längste Schale zu erreichen, ohne dass die Schale vom Apfel abriss. Mit einer Schalenlänge von 1,80 m wurde Walburga Heinlein die Schälkönigin, gefolgt von Waltraud Hofmann (1,50 m) und Ellen Fehn (1,45 m). Die Sieger wurden von der Leiterin der Seniorengruppe Jutta Löffler mit einem Präsent bedacht.

"Wir ziehen los mit ganz großen Schritten..."

Gute Stimmung herrschte beim Fasching der Seniorengruppe Wickendorf/Marienroth. Dabei waren auch einige Gäste aus Tschirn. Der Pfarrsaal war mit Luftballons und Luftschlangen herrlich dekoriert, so dass eine gute Atmosphäre herrschte. Der Musiker Georg Horn verstand es die Senioren in Schwung zu halten. Es wurde getanzt, geschunkelt und mit der Polonaise durch den Saal gezogen. Die Kindergartenkinder führten einen Tanz vor, bei dem auch die Erwachsenen mit einbezogen wurden. Marga Müller und Renate Sacher erfreuten die Senioren mit lustigen Texten.

Senioren besuchen Pfarrer Barthelme

Die Seniorengruppe der Kuratiegemeinden Wickendorf/Marienroth besuchte ihren ehemaligen Pfarrer Peter Barthelme in Memmelsdorf. Zu seinen Seelsorgebereich gehören auch die Orte Drosendorf, Kremmeldorf, Meedensdorf, Schmerldorf und Weichendorf, erklärt der Pfarrer. Er zelebriere am Wochenende drei Gottesdienste manchmal auch vier. Die Siedlung Memmelsdorf gehörte ursprünglich zur Urpfarrei Hallstadt. Sie kam im Jahre 1013 zum Sprengel der Diözese Bamberg. Eine erste Kapelle gab es möglicherweise bald nach der Bistumsgründung. Die erste Kirche wurde wohl um 1300 erbaut.

Seiten

Subscribe to RSS - Seniorenkreis