Einführung

Pfarrer Lindner wurde feierlich ins Amt eingeführt

Zu einem Freudentag für die Pfarrgemeinden Teuschnitz mit Rappoltengrün und Tschirn sowie der Kuratie Wickendorf-Marienroth gestaltete sich die Amtseinführung ihres neuen Pfarrers Joachim Lindner, der mit großer Herzlichkeit aufgenommen wurde. Vor Beginn des Festgottesdienstes zogen, angeführt von der Stadtkapelle Teuschnitz, stellvertretende Landrätin Jutta Laczo, die Bürgermeister Gabriele Weber (Teuschnitz), Peter Klinger (Tschirn), dritter Bürgermeister Wolfgang Förtsch (Pressig), die Vereine, die Pfarrgemeinde- und Kirchenräte und viele Gläubige zum Pfarrhaus.

Pfarrer wird feierlich ins Amt eingeführt

Am kommenden Sonntag wird um 16:00 Uhr der neue Teuschnitzer Pfarrer bei einem Gottesdienst eingeführt. Dazu sind alle Gläubigen herzlich eingeladen. Joachim Lindner ist seit 1. September zuständig für die Pfarreien Teuschnitz und Tschirn sowie für die Kuratie Wickendorf-Marienroth. Gleichzeitig wurde er mit der Wahrnehmung priesterlicher Aufgaben im Jugendbildungshaus "Am Knock" in Teuschnitz beauftragt.

Vertrauen auf Gott und das "Navi"

Joachim Lindner ist der neue Teuschnitzer Pfarrer. Am Dienstag ist er zur Stippvisite in seinem neuen Wirkungskreis. Seine digitale Landkarte bringt ihn trotz der vielen Baustellen sicher ans Ziel.

Joachim Lindner war gestern wieder auf Stippvisite in Teuschnitz, seiner neuen Pfarrei. In knapp zwei Wochen, am 4. September, wird er offiziell eingeführt und ist dann der neue Seelsorger für Teuschnitz, Tschirn, Wickendorf und Marienroth.

Herzlich willkommen im Frankenwald, Herr Pfarrer Lindner

Wir freuen uns sehr, dass die Pfarrstellen in Teuschnitz, Tschirn, Wickendorf und Marienroth wieder besetzt werden und wir begrüßen Pfarrer Joachim Lindner in unseren Pfarreien. Er lässt alle Pfarrangehörigen herzlich grüßen. Er freut sich auf seine neuen Aufgaben und auf sein neues Zuhause.

Zum Einführungsgottesdienst mit vorheriger Kirchenparade am Sonntag, den 4. September um 16:00 Uhr in der Stadtpfarrkirche in Teuschnitz und zum anschließenden Stehempfang im Pfarrheim sind alle herzlich eingeladen.

Seiten

Subscribe to RSS - Einführung