Ortsgeschehen

Alexander Fehn übernimmt die Spitze

Der Ortsverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Wickendorf hat einen neuen Vorsitzenden. Da der bisherige Vorsitzende Harald Fehn im vergangenen Jahr gestorben und Schriftführerin Erika Porzelt von ihrem Amt zurückgetreten war, mussten beide Ämter kürzlich bei der Jahreshauptversammlung neu besetzt werden. Als Vorsitzender wurde Alexander Fehn einstimmig von der Versammlung gewählt. Das Amt des Schriftführers ging einstimmig an Mario Stingl.

Beim Kinderfasching ging die Post ab

Die Traditionsveranstaltung des Wickendorfer Kinderfaschings war wieder ein voller Erfolg und brachte Spiel und Spaß in den bunten Pfarrsaal. Er wird gemeinsam von allen Wickendorfer Vereinen und der Stadt Teuschnitz veranstaltet und finanziert. Jedes der zahlreichen Kinder erhielt eine große Tüte mit Naschereien und Bratwürste sowie ein Getränk gratis.

KAB Wickendorf bringt sich ins Dorfgeschehen ein

Der Wickendorfer Ortsverband der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) konnte bei seiner Jahreshauptversammlung auf ein aktives Jahr zurückblicken. Nach einem gemeinsamen Essen und einen „Vater unser“ für die verstorbenen Mitglieder ließ Vorsitzender Günther Fehn im Feuerwehrhaus die Höhepunkte des vergangenen Jahres Revue passieren. Bei der Arbeit der KAB in Wickendorf nehmen kirchliche Aktivitäten einen großen Raum ein. So wurden eine Passionsandacht, eine Maiandacht und eine Lichterprozession zur Dorfkapelle abgehalten.

Wickendorfer Wehr organisiert den Kreiskinderfeuerwehrtag

In diesem Jahr kann die Freiwillige Feuerwehr Wickendorf ihr 140-jähriges Jubiläum feiern. Verbinden will die Wehr dieses Fest mit dem Kreiskinderfeuerwehrtag. Vorsitzender Matthias Wittmann stellte bei der Jahreshauptversammlung das Programm vor. Wittmann dankte in seinem Bericht zunächst allen Unterstützern, die den Schulungsraum renoviert haben. Aus Vereinsmitteln wurden dieser auch mit neuen Möbel ausgestattet. Als Highlight bezeichnete er den Ausflug nach Nürnberg mit dem Besuch der Feuerwehrwache.

7.247 Stunden für die Musik aufgebracht

Die Wickendorfer Musikanten konnten bei der Jahreshauptversammlung im Musikhaus auf ein erfolgreiches und zeitaufwendiges Jahres zurückblicken. Vorsitzender Heinz Heinlein berichtete von 25 Zeltauftritten in der Saison 2016. Besonders freute er sich, dass die erstmaligen Auftritte auf dem Schützenfest in Lichtenfels und das Brauereifest der Franken Bräu in Neundorf wieder Einzug in den Terminplan 2017 gefunden haben. Als vollen Erfolg bezeichnete Heinlein die zwei Gigs auf dem Kronacher Freischießen: „Man brachte den Schützenstadl zwei Tage zum Beben“.

Seiten

Subscribe to RSS - Ortsgeschehen