Pfarrgemeinderäte gestalten ihre Osterkerze

An einem Bastelabend haben der Pfarrgemeinderat Wickendorf zusammen mit den Räten aus Teuschnitz und Tschirn ihre Osterkerzen gestaltet. Aus verschiedenen Motiven konnten sich die Räte eines heraussuchen und so wurden mit Wachsplatten die Kerzen verziert.

Die Osterkerze, als Zeichen des auferstandenen Christus, wird in der Osternacht feierlich am Osterfeuer entzündet. Wachsnägel, die an die Wundmale und die Kreuzigung erinnern, werden bei der Auferstehungsfeier zusätzlich in die Kerze gebohrt. Auf die Kerze wurde auch die Jahreszahl 2016 angebracht, denn das Osterfest bestimmt das Datum der anderen beweglichen Feiertage des jeweiligen Jahres (Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam). Der erste und der letzte Buchstabe des griechischen Alphabets, Alpha und Omega, sind Symbol dafür, dass Jesus Christus Anfang und Ende der Zeit, und somit Herr in aller Zeit und für alle Zeit ist.

Die Osterkerze brennt während der 50-tägigen Osterzeit von Ostern bis Pfingsten, an Taufgottesdiensten, um an ihr die Taufkerze zu entzünden und an Begräbnismessen. ut

Auf dem Bild von links nach rechts die Osterkerzen für Wickendorf, Teuschnitz und Tschirn.