Verabschiedung von Praktikant Wohland

Beim Gottesdienst zum Hochfest Maria Aufnahme in den Himmel verabschiedete Pfarrgemeinderatsvorsitzender Uwe Thoma Praktikant Michael Wohland. Wohland wechselt nun zur Pfarrei St. Johannes nach Neustadt an der Aisch.

Ein dreiviertel Jahr hat er Erfahrungen sammeln dürfen: Erste Predigtversuche, Gruppenstunden bei Ministranten, Vorträge bei der KAB und den Senioren, viele Andachten und Gottesdienste. Für sein Wirken sagte Thoma herzlich Vergelt´s Gott.

Der Vorsitzende hoffe, das Wohland gerne an die Zeit im Frankenwald zurückblicke. Wohland gehe nicht aus der Welt. Dieselbe Erde, die uns hier im Frankenwald trage, werde ihn auch in Neustadt tragen. Und derselbe Himmel, der sich über unseren schönen Frankenwald wölbe, zeige sich mit seinen Sternen auch über Neustadt. Und ganz besonders derselbe Herr, der hier im Frankenwald die Mitte seiner Kirche sei, er erwarte Wohland schon in Neustadt, da er auch dort die Mitte der Pfarrei St. Johannes ist.

Für sein Wirken in seiner neuen Praktikumspfarrei sowie für seinen weiteren Lebensweg wünschte Thoma alles erdenklich Gute, Gesundheit und Gottes reichen Segen.

Im Namen des Pfarrgemeinderates und der Kirchenverwaltung überreichte Uwe Thoma ein kleines Abschiedsgeschenk und hoffe auf ein Wiedersehen. Auch KAB-Vorsitzender Günther Fehn dankte Michael Wohland für seine Vorträge bei der KAB und übergab ein süßes Geschenk.