Viel Lob für die Wickendorfer KAB

Der Wickendorfer Ortsverband der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) ist sehr aktiv. Dieses Zeugnis stellte die Kronacher Diözesansekretärin Maria Gerstner dem Ortsverband aus. Auch Präses Dekan Detlef Pötzl dankte in seinem Grußwort dem rührigen Verband.

Bei der Arbeit der KAB in Wickendorf nehmen kirchliche Aktivitäten einen großen Raum ein, so Vorsitzender Günther Fehn. So wurden eine Fastenandacht, eine Maiandacht und eine Lichterprozession zur Dorfkapelle abgehalten. Der Blumenteppich und Fronleichnamsaltar an der Dorfkapelle werde auch alle Jahre von der KAB gestaltet. Ebenso werde die Bildungsarbeit bei KAB in Wickendorf groß geschrieben. Zu Jahresbeginn wurde zum Schlachtschüsselessen am Knock in Teuschnitz gewandert und ein Tagesausflug führte nach Lohr am Main. Zudem gab es bei den Monatsversammlungen interessante Vorträge zu hören. Dass auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt, zeigen der jährliche Liedernachmittag und der Familientag, bei dem das 70-jährige Jubiläum gefeiert wurde. Die Senioren wurden an Ostern und zu Weihnachten wieder mit Geschenken bedacht. Auch wurde bei der großen Altkleider- und Altschuhsammlung der Verbände KAB und CAJ kräftig gesammelt.

Viel getan hat sich auch bei den Senioren, so Seniorenbetreuerin Jutta Löffler. So startete man lustig mit dem Seniorenfasching ins Jahr, organisierte Vorträge und unternahm verschiedene Fahrten. Auch besuchten die Senioren die örtlichen Veranstaltungen. Löffler bedauerte, dass künftig die monatlichen Treffen nicht mehr abgehalten werden können. Dennoch wolle man weiterhin aktiv bleiben.

Schriftführerin Marianne Heinlein verlas die detaillierten und ausführlichen Berichte über die Versammlungen und weiteren besuchten Veranstaltungen. Kassiererin Rosina Jakob trug einen erfreulichen Kassenbericht vor. Die Kassenrevisoren bescheinigten eine ordentliche und saubere Kassenführung.

Vorsitzender Günther Fehn konnte zusammen mit Präses Dekan Detlef Pötzl und Diözesansekretärin Maria Gerstner Agathe Ellmer für ihre 25-järige treue Mitgliedschaft zur KAB ehren. „Wie du weißt, sind die Stützen eines Hauses meist nicht sichtbar, sie halten das Ganze zusammen, ohne dass sie sich zur Schau stellen“, richtete Fehn an die Jubilarin. Eine solche Stütze sei Ellmer im Verband gewesen.

Im Rahmen der Neuwahlen stellten sich Marianne Heinlein und Jutta Löffler nicht mehr als Schriftführerin und Seniorenbeauftragte zur Verfügung. Fehn dankte beiden für ihre 39- bzw. 14-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft und überreichte eine Urkunde.

Maria Gerstner informierte über Projekte der KAB, ging auf die Beitragserhöhung ein und betonte die Wichtigkeit der Europawahl im Mai.

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:
Vorsitzender Günther Fehn, stellv. Vorsitzender Christof Krebs, stellv. Vorsitzende Bernadette Herrmann, Kassiererin Rosina Jakob, Kassenprüfer Josef Förtsch und Burkhard Heinlein, Fähnrich Günther Heinlein.

Das Bild zeigt von links: Jutta Löffler, Präses Dekan Detlef Pötzl, Agathe Ellmer, Vorsitzenden Günther Fehn, Marianne Heinlein und Diözesansekretärin Maria Gerstner.

Text und Bild: Uwe Thoma