CSU-Ortsverband Wickendorf ehrt Mitglieder

Der CSU-Ortsverband Wickendorf spricht in der Jahreshauptversammlung dem Vorstand bei den Neuwahlen das Vertrauen aus. Im Mittelpunkt standen neben den Berichten und Neuwahlen auch Ehrungen langjähriger Mitglieder.

Für den neun Mitglieder zählenden Ortsverband ließ Vorsitzender Lothar Nickol das vergangene, politische Jahr Revue passieren. Das Highlight allem voran, war die gewonnene Wahl des Landrats. Erfreut zeigte er sich, dass in Wickendorf über 60% der Stimmen auf den CSU-Kandidaten Klaus Löffler entfielen. Auch die Fernwasserversorgung durch die FWG wurde zum Thema. Man könne in der Verwaltungsgemeinschaft Teuschnitz noch nicht abschätzen, in welchem Umfang und welche finanziellen Belastungen auf die Bürger und der Kommune zukommen. MdL Jürgen Baumgärtner informierte zu diesem Thema über Hintergründe, aktuellen Stand und wie man dieses Projekt angehen möchte, um für die Bürger die bestmöglichste Lösung zu finden. Das Thema Fernwasserversorgung FWG sei ein heikles Thema, welches mit Argus Augen verfolgt werde, so Bürgermeisterin Gabriele Weber.

Es wurden für 50 Jahre Verbandstreue Heinz Heinlein, für 45 Jahre Willi Hofmann und Otto Hofmann sowie für 25 Jahre Lothar Nickol und Bernhard Hofmann geehrt.

Wahlergebnisse des Ortsverbands:
1. Vorsitzender: Lothar Nickol
2. Vorsitzender: Markus Wachter
Schriftführer: Markus Nickol
Kassier: Markus Wachter
Kassenrevisoren: Thomas Röschenthaler, Heinz Heinlein
Beisitzer: Willi Hofmann, Bernhard Hofmann, Heinz Heinlein, Thomas Röschenthaler
Delegierte: Lothar Nickol, Heinz Heinlein (Ersatz)

Das Bild zeigt von links MdL Jürgen Baumgärtner, Lothar Nickol, Willi Hofmann und Bürgermeisterin Gabriele Weber.

Text und Foto: Markus Nickol