Jahresrückblick 2016

Wir danken Gott für die drei Mädchen, die er in diesem Jahr durch das Sakrament der Taufe als seine Kinder angenommen und in unsere Gemeinde eingegliedert hat. Wir danken für

Martha Vetter
Elena Fehn
Ylvie Jungkunz

Fünf Mädchen und ein Junge haben durch Weihbischof Herwig Gössl in Teuschnitz das Sakrament der Firmung empfangen. Wir danken für

Johanna Hebentanz
Lina Martin
Luis See
Linda-Viola Seit
Michelle Suffa
Jasmin Tautz

Wir danken Gott, dass er Menschen im Sakrament der Ehe zusammenführt und ihren Lebensbund segnet und heiligt.
Wir danken für

Andre Martin und Annelena Bauer

Gott, der Herr über Leben und Tod, hat fünf Gemeindemitglieder zu sich gerufen. Wir gedenken der Verstorbenen des Jahres 2016:

Anna Pittruff, 86 Jahre, + 14. Januar 2016
Alfred Martin, 90 Jahre, + 21. März 2016
Hans Beez, 77 Jahre, + 9. Oktober 2016
Harald Fehn, 62 Jahre, + 12. November 2016
Margareta Hofmann, 82 Jahre, + 15. Dezember 2016

Die Hl. Erstkommunion hat in diesem Jahr kein Kind empfangen.

Im Laufe des Jahres waren bei uns folgende Ereignisse zu verzeichnen:

Am 6. März fand die Pfarrwallfahrt nach Erfurt mit dem Durchschreiten der Hl. Pforte am St.-Marien-Dom statt. Beim Durchschreiten der Pforte konnte man sich der Barmherzigkeit Gottes anvertrauen und sich bewusst sein, dass Gott - wie der barmherzige Vater - mit offenen Armen auf den verlorenen Sohn wartet. Im Dom schlossen sich eine kurze Andacht und eine Führung an.

Der Pfarrgemeinderat hat wieder die Osterkerze gestaltet.

Unsere Ministranten nahmen am 19. März an der Altkleider- und Schuhsammlung der katholischen Jugend im Landkreis Kronach teil.

Beim Dämmerschoppen nach der Fronleichnamsprozession war die EMAS-Auftaktveranstaltung im Pfarrsaal. Seit einigen Jahren sind die Pfarrgemeinden im Erzbistum Bamberg eingeladen, dieses Umwelt-Zertifikat zu erwerben. Ziel dieser Aktion war und ist es, in den Pfarrgemeinden die Verpflichtung für den Erhalt einer menschenfreundlichen Umwelt als gute Schöpfung Gottes ausdrücklich zu verankern. Diesem Auftrag will die Wickendorfer Kirchenstiftung nachkommen.

Die Hagelprozession nach Teuschnitz fiel leider ins Wasser. Man fuhr schließlich mit Autos nach Teuschnitz. Nach der Messfeier traten einige dann doch den Rückweg betend und singend an. An dieser Stelle sei auch Familie Beetz gedankt, in deren Garage sich die Wallfahrer unterstellen konnten und Mesner Manfred Jakob für das Tragen des Wallfahrtsbildes.

Neupriester Sebastian Schiller aus Windheim feierte am 6. Juli einen Gottesdienst in Wickendorf und spendete den Primizsegen.

Zu Maria Himmelfahrt wurden vom Pfarrgemeinderat wie auch in den vergangenen Jahren Kräuterbüschel gebunden und verkauft.

Im Zuge der EMAS-Zertifizierung wurden von der Kirchenverwaltung Schöpfungsleitlinien festgelegt.

Der Erntedankaltar wurde wieder vom Pfarrgemeinderat gestaltet.

Die Geselligkeit kam auch nicht zu kurz: Der Pfarrgemeinderat lud zum 2. Weinfest und zu einem Adventskaffee ein. Beide Veranstaltungen wurden gut angenommen.

Am 2. Advent war die traditionelle Adventsfeier der Wickendorfer und Marienrother Senioren. Und auch die monatlichen Treffen der Senioren mit informativen Beiträgen sei an dieser Stelle genannt.

Die Ministranten haben gemeinsam Plätzchen gebacken und verkauften diese beim Adventsflohmarkt am 11. Dezember.

Und auch die KAB Wickendorf trug mit der Andacht in der Fastenzeit und der Lichterprozession zur Dorfkapelle im Oktober zum kirchlichen Leben in unserer Kuratie bei.