Christen dürfen und müssen um ihre Verstorbenen trauern

Am Allerseelentag wurde in Teuschnitz in besonderer Weise der Verstorbenen aus den Pfarrgemeinden Teuschnitz, Tschirn, Wickendorf und Marienroth gedacht. Pfarrer Joachim Lindner zelebrierte ein feierliches Requiem in der Stadtpfarrkirche, das von der Stadtkapelle Teuschnitz musikalisch mitgestaltet wurde. Der Allerseelentag mache deutlich, dass auch wir Christen um unsere Verstorbenen trauern dürfen und müssen, allerdings nicht wie Menschen, die keine Hoffnung haben, sondern im Vertrauen auf den auferstandenen Herrn, so Lindner.

Adventsbasar

Der Pfarrgemeinderat Wickendorf lädt herzlich ein zu einem Adventsbasar am Sonntag, 20. November 2011, ab 13:30 Uhr im Pfarrsaal.

- süße Geschenke und Gaumenfreunden aus der Küche wie selbstgemachte Liköre, Marmelade und Mandeln
- Adventsschmuck wie Kränze und Gestecke

Während des Basars gibt es Kaffee und Waffeln.
Der Erlös ist für Renovierungsarbeiten im Pfarrsaal bestimmt.

Auf einen zahlreichen Besuch freut sich der Pfarrgemeinderat Wickendorf

Zeitumstellung

Mit der Umstellung der Sommerzeit auf die Normalzeit ändern sich die Gottesdienstzeiten der Werktagsmessen. Die Werktagsmessen beginnen dann bereits um 18:30 Uhr.
Auch das Angelusläuten am Abend wird von 20:00 Uhr auf 18:00 Uhr vorverlegt.

Aus unserer Kuratie ist Frau Agnes Wittmann verstorben

Gott, der Herr über Leben und Tod, hat am 14. Oktober 2011 Frau Agnes Wittmann, Dorfstraße 25, im Alter von 76 Jahren zu sich gerufen.

Der gütige und barmherzige Gott schenke ihr die ewige Freude.

Das Totengebet ist am Donnerstag, 20. Oktober um 18:30 Uhr in der Kuratiekirche.
Das Requiem mit anschließender Urnenbeisetzung ist am Freitag, 21. Oktober, um 15:00 Uhr in der Kuratiekirche.

Maria, die Mutter gehört dem Volk - Dorfkapelle in Eigenleistung renoviert

Unter dem Schein von vielen Lichtern segnete Pfarrer Joachim Linder die neu renovierte Dorfkapelle in Wickendorf. Feierlich umrahmt wurde die Lichterprozession und Andacht von der Kirche in die Dorfmitte von den Wickendorfer Musikanten.

Pfarrer Lindner segnete die Kapelle und markierte deren Eingang symbolisch mit Chrisam. Die neu restaurierte Marienfigur fand in der neu erstrahlenden Kapelle ihren angestammten Platz.

Seiten

Subscribe to www.wickendorf.net RSS