Grüß Gott!

Liebe Besucherin,
lieber Besucher unserer Homepage,

als Pfarrer der kath. Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Teuschnitz mit der Filiale St. Michael Rappoltengrün, der Pfarrei St. Jakobus Tschirn und der Kuratie Rosenkranzkönigin Wickendorf und St. Georg Marienroth heiße ich Sie herzlich willkommen. Unsere Kirchen sind nicht nur Wahrzeichen unserer Gemeinden, sie sind Glaubenszeugnisse der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Vor allem aber sind sie Orte der Verortung unseres christlichen Glaubens. Wir dürfen Gott begegnen, der uns seine Begegnung schenkt im Wort der Heiligen Schrift und in den Sakramenten. Angesprochen und gestärkt können dann auch wir lebendige Kirche unter den Menschen sein. „Kommt und seht“ sagt Jesus zu den Jünger Johannes des Täufers. Sie gingen mit Jesus mit. Sie sahen und sie fanden den Messias – den Gesalbten – den Sohn Gottes. Wann immer Sie eine Kirche sehen, ich wünsche Ihnen, dass auch Sie erfahren, dass Sie eingeladen sind zu kommen, zu sehen und zu finden.

Gemeinsamer Ausschuss hat sich getroffen

Im Seelsorgebereich "Pfarreienverbund Oberer Frankenwald" haben sich die Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte im "Gemeinsamen Ausschuss" im Jugendbildungshaus Am Knock in Teuschnitz getroffen. Uwe Thoma ist neuer Vorsitzender, Larissa Stark Stellvertreterin und Anne Neubauer Schriftführerin. Beraten und diskutiert wurde über den Strukturprozess der Erzdiözese Bamberg sowie die Ausbildung von Ehrenamtlichen.

Naturstrom zur Schonung der Umwelt

Am kommenden Freitag, 13. April lädt der KAB-Ortsverband Wickendorf wieder zu einer Monatsversammlung ein. Referent Gruber wird über das Thema Naturstrom sprechen. Dabei geht es um die Erzeugung von regenerativer Energie in Deutschland. Die Kuratie Wickendorf strebt die EMAS-Zertifizierung an und will künftig auch mit Naturstrom für die kirchlichen Gebäude dazu beitragen, die Umwelt und Schöpfung zu bewahren. Auch Nichtmitglieder sind bei diesem informativen Vortrag willkommen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Pfarrsaal.

Tags:

Wickendorfer Pfarrgemeinderäte wurden verabschiedet

Im Rahmen eines Gottesdienstes wurden Ellen Fehn und Brigitte Krebs aus dem Wickendorfer Pfarrgemeinderat verabschiedet. Aufgrund der Neuwahlen Ende Februar gehören sie nicht mehr dem Laiengremium an. Zwölf Jahre haben sich beide, darunter Fehn zuletzt vier Jahre als stellvertretende Vorsitzende, im Pfarrgemeinderat engagiert. Vorsitzender Uwe Thoma dankte beiden für ihr Mitdenken, Mitsorgen und vor allem das Mitleben in und mit der Pfarrgemeinde. Beide haben durch ihre Mitarbeit das Leben in der Pfarrei entscheidend gestaltet und mitgeprägt, so Thoma.

Jesus geht den Weg mit

In Wickendorf wurde am Ostermontag Jubelkommunion gefeiert. Unter den Klängen der Wickendorfer Musikanten zogen die elf Frauen und Männer mit Dekan Detlef Pötzl und den Ministranten vom Feuerwehrhaus zur festlich geschmückten Rosenkranzkönigin-Kirche. Der Geistliche sagte in Bezug auf das Evangelium von den Emmaus-Jüngern, dass man Jesus als Begleiter auf dem Lebensweg mitnehmen solle. Ostern heiße auch Aufstehen, Aufbrechen und Loslassen, um täglich Wege aus dem Dunkel, aus Versagen und Verzagtheit – eben die Begegnung mit dem Auferstandenen – zu suchen.

Seiten

Subscribe to www.wickendorf.net RSS